Blütenkopf, Samen ausgeflogen | © Marianne Ruoff 2017

Prozesse zeigen sich, wenn sich etwas verändert hat oder etwas Altes überholt ist. Die Notwendigkeit für Veränderungen entsteht häufig langsamt und unbewusst.

Um Veränderungen innerhalb von Gruppen und Teams so zu gestalten, dass sich alle gemeint fühlen, bedeutet, sich Zeit zu nehmen und sich auszurichten. Jede Hoffnung und jede Befürchtung ist hilfreich, um eine gelungene Wandlung zu bewirken. Gegenseitige Wertschätzung und Klarheit im Umgang mit Strukturen und Hierarchien sind der Rahmen für die gemeinsame Arbeit.

Für wen?

Ich begleite Teams, Vereine, Initiativen z.B. an Klausurtagen, bei der Einführung von Konzepten.